Reiseversicherung
Unser Top-Angebot

Reisekrankenversicherung

Errechnen Sie jetzt das günstigste Paket für Ihre Reisekrankenversicherung mit unserem Angebotsrechner!

Medizinische Behandlungen im Ausland können teuer werden

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist immer dann sinnvoll, wenn eine Reise ins europäische oder außereuropäische Ausland führt. Kosten für medizinische Behandlungen während einer Inlandsreise werden von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherern uneingeschränkt übernommen, so dass der Abschluss einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung nicht erforderlich ist.

 

Verletzungen und Erkrankungen, die während einer Auslandsreise auftreten, führen jedoch regelmäßig zu hohen Kosten, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht oder nur teilweise erstattet werden. Trotz internationaler Sozialversicherungsabkommen, aufgrund derer Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung mit einem internationalen Versicherungsausweis in vielen europäischen Ländern behandelt werden, übernimmt die Krankenkasse die Behandlungskosten nur teilweise. In vielen Ländern werden Ausländer ausschließlich als Privatpatienten behandelt, in anderen sind die Behandlungskosten für Versicherte teurer, als in Deutschland. Dadurch entsteht fast immer eine Differenz zwischen den erstattungsfähigen und den tatsächlich entstandenen Kosten. Insbesondere für Operationen und stationäre Krankenhausaufenthalte sind die Kosten regelmäßig so hoch, dass allein diese Differenz mehrere tausend Euro betragen kann.

 

Auch private Krankenversicherer übernehmen die Kosten für eine medizinische Behandlung im Ausland nur dann, wenn der Auslandsversicherungsschutz ausdrücklich als Versicherungsleistung vereinbart wurde. Besondere Leistungen wie der Krankenrücktransport werden regelmäßig nicht von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen erbracht.

 

Die Reisekrankenversicherung mit weltweitem Schutz erstattet alle anfallenden Kosten für ambulante und stationäre ärztliche und zahnärztliche Behandlungen. Darüber hinaus werden die Kosten für ärztlich verordnete Medikamente und andere notwendige Heilbehandlungen ersetzt. Auf Wunsch ist ein Krankenrücktransport in ein heimisches Krankenhaus möglich, sofern der Transport aus medizinischer Sicht unbedenklich ist. Sowohl die Organisation als auch die Kosten für den Rücktransport übernimmt die Reisekrankenversicherung.

 

Die Kosten für eine Reisekrankenversicherung sind in der Regel vergleichsweise niedrig. Der Versicherungsschutz kann als Gruppenversicherung für Reisegruppen und für alle Familienmitglieder vereinbart werden. Einige Versicherer sehen in ihren Tarifen eine geringe Selbstbeteiligung an den Behandlungskosten vor. Die Reisekrankenversicherung kann als Schutz für die einmalige Urlaubsreise oder als dauerhafte Versicherung für häufige Auslandsreisen abgeschlossen werden. Da es sich um eine Reisekrankenversicherung handelt, gilt der Versicherungsschutz nur für zeitlich begrenzte Reisen mit einer Dauer von bis zu sechs Wochen.