Reiseversicherung
Unser Top-Angebot

Reiserücktrittsversicherung

Errechnen Sie jetzt das günstigste Paket für Ihre Reiserücktrittsversicherung mit unserem Angebotsrechner!

Bei der Buchung von Pauschalreisen, separaten Flügen, Schiffspassagen oder Bahnfahrten sowie Ferienhäusern oder Hotels wird in der Regel bereits ein Teil des Reisepreises fällig. Der Restbetrag muss ebenfalls rechtzeitig vor dem Reiseantritt entrichtet werden. Sollte der Antritt der Reise aus persönlichen Gründen nicht möglich sein, so entstehen dem Reiseveranstalter, der Flug- oder Bahngesellschaft sowie Hotels und Vermietern von Ferienhäusern Kosten, denn es ist nicht sicher, dass die Reise von einer anderen Person zu denselben Konditionen übernommen wird. Allein der Verwaltungsaufwand für die Buchung und die Stornierung ist mit Kosten für die Reiseanbieter verbunden. Je kurzfristiger vor dem geplanten Reiseantritt der Rücktritt von der Reise erfolgt, umso höher sind daher die entstehenden Stornierungskosten.

 

Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt alle Kosten, die durch einen Reiserücktritt oder durch eine Verschiebung des Reiseantritts entstehen, sofern die Ursache unabwendbar ist. Das trifft zum Beispiel im Fall einer Erkrankung einer der versicherten Personen oder eines Todesfalls innerhalb der Familie zu. Aber auch bei weniger schwerwiegenden Gründen wie einer Impfunverträglichkeit, einem Prothesenbruch oder einem unvorhersehbaren und notwendigen Arbeitsplatzwechsel übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die Stornierungskosten. Auch eine gerichtliche Vorladung und sogar die Erkrankung des Hundes, der zur Reise mit angemeldet war, können triftige Gründe für die Absage oder den verspäteten Antritt einer Reise darstellen und von der Versicherung anerkannt werden. Selbst wenn die Reise durch das verspätete Eintreffen eines öffentlichen Verkehrsmittels nicht pünktlich angetreten oder weitergeführt werden konnte, übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die dadurch entstehenden Kosten. Weitere Gründe, die Versicherer regelmäßig als wichtige Ursachen für einen Rücktritt von einer gebuchten Reise ansehen, sind Arbeitslosigkeit aufgrund einer betriebsbedingten Kündigung oder die Wiedereinstellung nach Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit. Selbst Schüler und Studenten, die ihre gebuchte Reise nicht antreten können, weil sie während der geplanten Reisezeit eine Wiederholungsprüfung absolvieren müssen, genießen den Versicherungsschutz und können die Reise entweder zu einem späteren Zeitpunkt antreten oder von dem vereinbarten Vertrag zurücktreten, ohne dass ihnen dadurch ein finanzieller Schaden entsteht.

 

Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt im Versicherungsfall die vertraglich geschuldeten Stornierungskosten oder die Mehrkosten für einen verspäteten Reiseantritt. Sollte die Reise wegen der Verspätung eines öffentlichen Verkehrsmittels nicht angetreten werden können, so ist der Erstattungsbetrag in der Regel bis zur Höhe der Stornokosten begrenzt. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass das Anschlussverkehrsmittel ausdrücklich mit versichert wurde. Umbuchungskosten werden übernommen, wenn die Umbuchung aus einem der versicherten Gründe erforderlich wird oder anteilig erstattet, falls die Umbuchung rechtzeitig vor Reiseantritt erfolgt.